Die 18. Infanterie- und Panzergrenadierdivision 1934-1945

 Buch
Sofort lieferbar | Lieferzeit:3-5 Tage I
ISBN-13:
9783895551765
Einband:
Buch
Erscheinungsdatum:
01.04.2004
Seiten:
164
Autor:
Joachim Engelmann
Gewicht:
559 g
Format:
249x179x14 mm
Sprache:
Deutsch
Beschreibung:

Dieses Buch ist Bildchronik und bewegender Schicksalsbericht über die Friedens- und Kriegsjahre der 18. Infanterie- und Panzergrenadier-Division, ein Bericht voller Erinnerung an alles, was die Männer dieser Division erlebten und erlitten.
Nach Kriegsbeginn 1939 kämpfte die 18. Infanterie- und Panzergrenadier-Division an Bzura und Weichsel bis zum Südwestrand von Warschau. Im Jahr 1940 nahm sie an den Kämpfen im Raum Dünkirchen teil. 1941 stieß sie bis Bjeloi und Ljuban vor und nahm Szaltzo-Kirischi und Tichwin. 1942/43 hielt sie Staraja Russa und öffnete den Zugang zum Kessel von Demjansk. 1943 schlug sie die Schlachten an der Rollbahn im Raum Smolensk und 1944 zwischen Dnjepr und Tschaussy, bis sie bei Wolma hart östlich Minsk unterging.
Im Herbst 1944 wieder aufgestellt, stellte sie sich der sowjetischen Großoffensive zwischen Mlawa und Heiligenbeil entgegen. Nur mit ihren Stämmen über See herausgeführt, wurde sie zum dritten Mal bei Eberswalde voll aufgestellt, um an der Oder und bis zuletzt in Berlin zwischen Olympia-Stadion und Zoo auszuhalten. Teile konnten am 2. Mai 1945 nach Westen ausbrechen.
Der Weg der Männer der 18. Infanterie- und Panzergrenadier-Division durch den Krieg ist durch diesen ergreifenden Bildband als ein Werk der Erinnerung an schwere Jahre, aber auch an eine Zeit der Kameradschaft, festgehalten und dokumentiert.