Schulreform 1946 in der Sowjetischen Besatzungszone Deutschlands

 Buch
Sofort lieferbar | Lieferzeit:3-5 Tage I
ISBN-13:
9783631721346
Einband:
Buch
Erscheinungsdatum:
08.05.2017
Seiten:
297
Autor:
Gerhard Banse
Gewicht:
487 g
Format:
213x149x25 mm
Serie:
17, Gesellschaft und Erziehung
Sprache:
Deutsch
Beschreibung:

Schulreform 1946 in der SBZ - Genese und Bedeutung der Schulgesetzgebung - Bildung als Menschenrecht - Einheits- und Gemeinschaftsschule - Koedukation und sozialistisches Patriarchat - Lehrerpraxis und Lehrerbildung - Narrative der Schulreform - Lehrplan Deutsch - Schulpolitik und Pädagogik in den westlichen Besatzungszonen - Bildungsdebatten der Gegenwart.
Der Sammelband thematisiert die Schulreform in der Sowjetischen Besatzungszone im Jahr 1946. Ziele, Inhalte und gesetzliche Grundlegung dieser Reform werden unter historischen, juristischen, schulgeschichtlichen und pädagogischen Aspekten analysiert. Geprägt wurde die Reform von der vielfältigen politischen, sozialen und kulturellen Suche nach neuen rationellen und nachhaltigen Wegen einer umfassenden antifaschistischen Demokratisierung, die einen grundlegenden Wandel der Bildung und Erziehung der heranwachsenden Generation anstrebte. Erstmalig in der Geschichte der deutschen Schule wurden gleiche Bildungschancen über Klassen-, Geschlechts- und regionale Unterschiede hinweg zum bildungspolitischen und pädagogischen Programm.