Die deutschen Friedensnobelpreiskandidaten im Kaiserreich 1901-1918

 Buch
Sofort lieferbar | Lieferzeit:3-5 Tage I
ISBN-13:
9783631718520
Einband:
Buch
Erscheinungsdatum:
01.11.2017
Seiten:
356
Autor:
Thomas Sirges
Gewicht:
557 g
Format:
216x157x27 mm
Serie:
1, Norwegische Beiträge zur Germanistik
Sprache:
Deutsch
Beschreibung:

Deutsche Friedensnobelpreiskandidaten als Forschungsthema - Der Friedensnobelpreis und die Deutschen - Die deutschen Friedensnobelpreiskandidaten in Einzelporträts
Der Friedensnobelpreis ist weltweit der renommierteste Friedenspreis. Bislang hat sich die Forschung auf die Preisträger konzentriert und den Konkurrenten nur bei strittigen Entscheidungen größere Beachtung geschenkt. Neben den Konkurrenten verzeichnen die Bewerberlisten eine beachtliche Zahl von Außenseitern, deren Wirken kaum vermuten lässt, dass sie einmal für den Friedensnobelpreis nominiert waren. Beide Gruppen - Konkurrenten und Außenseiter - müssen als ein bislang unerforschter Teil der Geschichte des Friedensnobelpreises gelten. Das Buch stellt die deutschen Kandidaten von 1901 bis 1918 vor, beleuchtet die Hintergründe und Begleitumstände ihrer Kandidatur und sucht nach einer Antwort auf die Frage, warum kein Deutscher im Kaiserreich mit dem Friedensnobelpreis ausgezeichnet worden ist.