Handelsbilanzielle und körperschaftsteuerliche Aspekte der Sitzverlegung einer Europäischen Aktiengesellschaft (SE)

Profili contabili e fiscali (dell'IRES) del trasferimento di sede di una Società Europea (SE)
 Buch
Sofort lieferbar | Lieferzeit:3-5 Tage I

102,95 €*

Alle Preise inkl. MwSt. | zzgl. Versand
ISBN-13:
9783631716946
Einband:
Buch
Erscheinungsdatum:
02.02.2017
Seiten:
490
Autor:
Gudrun Dorothea von der Laage
Gewicht:
774 g
Format:
219x156x40 mm
Serie:
23, Schriften zum Gesellschafts-, Bilanz- und Unternehmensteuerrecht
Sprache:
Deutsch,Italienisch
Beschreibung:

Einführung in die Thematik und ihre gesellschaftsrechtliche Einbettung - Primärrechtliche Vorgaben für den Grenzübertritt der SE - Handelsbilanzielle Aspekte der Sitzverlegung einer SE - Steuerrechtliche Folgen der grenzüberschreitenden Sitzverlegung einer SE - Zusammenfassung der Ergebnisse und Ausblick
Bei der grenzüberschreitenden Sitzverlegung der Europäischen Aktiengesellschaft (Societas Europaea - SE) wechselt das anwendbare Handelsbilanz- und Steuerrecht. Das Buch erörtert die sich dabei ergebenden Probleme beispielhaft an einer Sitzverlegung zwischen Deutschland und Italien. Bilanziell unterscheiden sich beide Rechtsordnungen sowohl im nationalen Bilanzrecht als auch in der Anwendung der IFRS, so dass die Frage aufkommt, wie der Wechsel zwischen den Bilanzierungsvorschriften europarechtlich erfolgen sollte. Steuerrechtlich wird die sogenannte «exit tax» Deutschlands und Italiens untersucht, die auch nach dem EuGH-Urteil «National Grid Indus» nicht abschließend geklärt ist. Hierbei erarbeitet die Autorin eine Systematik, bei der die Symmetrie zwischen Wegzug und Zuzug im Vordergrund steht.