Autor: Karl August Varnhagen von Ense
ISBN-13: 9783618615958
Einband: LEDER
Seiten: 1317
Gewicht: 730 g
Format: 197x131x51 mm
Sprache: Deutsch

Werke in fünf Bänden

Bibliothek Deutscher Klassiker
Werke., 0.507
Band 5: Tageblätter
 LEDER
154,00 €*
4
Tageblätter - Kommentar von Konrad Feilchenfeldt
3
Mit der Veröffentlichung von Varnhagens "Tage(s)blättern" unter dem Titel Tagebücher begann Anfang der sechziger Jahre des 19. Jahrhunderts eine der spektakulärsten Diffamierungskampagnen deutscher Literaturkritik gegen einen Schriftsteller und Publizisten. Varnhagen hatte in seinen täglichen Aufzeichnungen auch namentlich genannte Persönlichkeiten seines politischen und gesellschaftlichen Umfelds teilweise vehement kritisiert, die zum Zeitpunkt der Veröffentlichung noch in öffentlichen Funktionen tätig waren. In der hier erstmals dokumentierten Entwicklung von 1819 bis zu Varnhagens Tod 1858 werden seine Aufzeichnungen faßbar als Spiegel eines epochalen vierzigjährigen Geschehens und nicht - wie immer wieder polemisch bemerkt wurde - nur als Ausdruck aggressiver Klatschsucht. Zugleich vermitteln Varnhagens tägliche Aufzeichnungen aus den gedruckt vorliegenden Blättern aus der preußischen Geschichte, aus seinen Tagebüchern sowie aus einer Reihe anderer, bibliographisch entlegenerer Quellenveröffentlichungen in der vorliegenden Ausgabe erstmals einen Gesamtüberblick über sein diarisches Werk, bei dessen Entstehung literarische, politische und künstlerische Interessen einander überlagern und ergänzen.
Autor: Karl August Varnhagen von Ense
Editiert von: Konrad Feilchenfeldt
InhaltsangabeTageblätter - Kommentar von Konrad Feilchenfeldt
Autor: Karl August Varnhagen von Ense
ISBN-13 :: 9783618615958
ISBN: 3618615957
Verlag: Deutscher Klassikerverlag
Gewicht: 730g
Seiten: 1317
Sprache: Deutsch
Sonstiges: Buch, 197x131x51 mm, Mit einem Bildteil