Autor: Christian Scholz
ISBN-13: 9783527500529
Einband: Gebunden/Hardback
Seiten: 263
Gewicht: 482 g
Format: 2.5 x 22.2 x 15
Sprache: Deutsch

Spieler ohne Stammplatzgarantie

Darwiportunismus in der neuen Arbeitswelt
 Gebunden/Hardback
24,90 €*
Darwiportunismus ist die Logik der neuen Arbeitswelt. Unternehmen, die beim geringsten Wettbewerbsdruck kompromisslos entlassen, sehen sich Mitarbeitern gegenüber, die nur noch für sich selbst kämpfen. Christian Scholz beschreibt das gegenseitige Nicht-Verstehen, das wir täglich erfahren. Und er gibt praktische Hinweise, wie man damit umgehen kann.
Statt Vorwort: Entstehungsgeschichte
1 Wir spüren: Es tut sich was
2 Darwinismus: Die Suche nach dem Besten!
3 Opportunismus: Nutze die Chance
4 Darwiportunismus als gesellschaftliches Phänomen
5 Individuelle Überlebensstrategien im Darwiportunismus
6 Unternehmerisches Handeln im Darwiportunismus
7 Ergebnis: Realismus und neuer sozialer Kontrakt!
Unternehmen umwerben hoch qualifizierte Mitarbeiter mit horrenden Gehältern, um sich dann wieder mit horrenden Abfindungen von ihnen zu trennen. Marktwirtschaftlicher Darwinismus pur nach dem Motto: Nur die stärksten Spieler überleben! Aggressive Kündigungspolitik bei nachlassender Konjunktur oder Fusionen, Rationalisierung und interner Wettbewerb im Unternehmen bis an die Belastungsgrenze - die Schwächeren sind nicht gefragt.Aber nicht nur die Unternehmen machen Druck, auch die Mitarbeiter haben sich geändert. Es geht ihnen um viel mehr als schnelles Geld oder sichere Arbeitsplätze. Im Mittelpunkt stehen die Optimierung des eigenen Lebenslaufs und die individuelle Lebensgestaltung. Die neuen Mitarbeiter sind Opportunisten. Sie nutzen die Chancen, die sich ihnen bieten, ohne Rücksicht auf andere und ohne Rücksicht auf die Unternehmen. Was allein zählt, ist der eigene Marktwert!
Eine Stammplatz gibt es in der heutigen Arbeitswelt nicht mehr - weder für Mitarbeiter noch für Unternehmen. Unternehmen wie Mitarbeiter, Politiker und Interessensverbände müssen sich umstellen.
"Darwiportunismus" nennt Christian Scholz die künftige Basis für einen neuen sozialen Kontrakt im Arbeitsleben. Scholz erklärt in seinem Buch den logischen Zusammenhang zwischen beiden Phänomenen Darwinismus und Opportunismus und verbindet sie zum Darwiportunismus. Er ist Grundlage für auf den ersten Blick verblüffende und provozierende Gestaltungsvorschläge. Denn laut Scholz gibt es keinen Grund zum Jammern oder zu gegenseitigen Vorwürfen. Es geht darum, eine Welt zu gestalten, in der Unternehmen und Mitarbeiter ihren eigenen Interessen nachgehen und gerade so die Potentiale der wechselseitigen Freiheiten nutzen können, ohne dabei ein schlechtes Gewissen haben zu müssen.
Christian Scholz ist Professor für Betriebswirtschaftslehre an der Universität des Saarlandes. Als Vor- und Querdenker lehrt, forscht und berät er in den Bereichen strategisches Personalmanagement und internationale Organisationsentwicklung. Scholz ist Autor mehrerer erfolgreicher Bücher, darunter Personalmanagement und Strategische Organisation.
Autor: Christian Scholz
ISBN-13 :: 9783527500529
ISBN: 3527500529
Verlag: Wiley-VCH Verlag GmbH & Co. KGaA
Gewicht: 482g
Seiten: 263
Sprache: Deutsch
Auflage 1/2003
Sonstiges: Buch, 2.5 x 22.2 x 15, 263 S.