Autor: Thomas Binder
ISBN-13: 9783525403785
Einband: Taschenbuch
Seiten: 285
Gewicht: 347 g
Format: 209x126x22 mm
Sprache: Deutsch

Ich-Entwicklung für effektives Beraten

Band 011, Interdisziplinäre Beratungsforschung
 Taschenbuch
30,00 €*
Beratungskompetenz zu erwerben bedeutet, die eigene Persönlichkeit zu entwickeln
Beratungskompetenz braucht Persönlichkeitsentwicklung
Für eine erfolgreiche prozessorientierte Beratung bedarf es einer Reihe von nichtfachlichen Kompetenzen - so sehen es Forschung und Praxis. Thomas Binder untersucht, inwiefern diese Kompetenzanforderungen im Zusammenhang mit der Persönlichkeit­sentwicklung stehen. Dafür bildet Loevingers Modell der Ich-Entwicklung, eines der besterforschten Modelle der Persönlichkeitsentwicklung, den Bezugsrahmen.
Auf der Grundlage des aktuellen Forschungsstands zum Ich-Entwicklungsmodell analysiert Thomas Binder Zusammenhänge mit Beratungskompetenzen. Er untersucht Kompetenzan­forderungen ausgewählter Beratungsverbände daraufhin, ob sich in ihnen Aspekte von Ich-Entwicklung zeigen. Zusätzlich analysiert er systematisch empirische Studien, in denen Ich-Entwicklung und beratungsrelevante Aspekte zusammen überprüft wurden. Die Ergebnisse zeigen einen klaren Zusammenhang zwischen Beratungskompetenzen und Ich-Entwicklung: Mit zunehmender Ich-Entwicklung kommt es zu einer höheren Beratungskompetenz.
Autor: Thomas Binder
Jahrgang 1967
1993-95 Tätigkeiten in Forschungsprojekten am Max Planck Institute for Human Development
seit 1995 ist er als Organisationsberater bei komplexen Veränderungsprozessen und als Coach in der Führungskräfteentwicklung engagiert
seit 2002 leitet er eine Change Management Ausbildung
seit 2009 Leitung einer Zertifizierung zum Ich-Entwicklungs-Profil
Tätigkeiten in verschiedenen Beratungsausbildungen, u.a. am BIF und bei Triangel in Berlin
Autor: Thomas Binder
ISBN-13 :: 9783525403785
ISBN: 352540378X
Erscheinungsjahr: 01.02.2016
Verlag: Vandenhoeck + Ruprecht Gm
Gewicht: 347g
Seiten: 285
Sprache: Deutsch
Sonstiges: Taschenbuch, 209x126x22 mm, mit 26 Abbildungen und 32 Tabellen