Autor: Jürgen Hardt
ISBN-13: 9783525402054
Einband: Taschenbuch
Seiten: 152
Gewicht: 188 g
Format: 205x127x15 mm
Sprache: Deutsch

Verloren in virtuellen Welten

Computerspielsucht im Spannungsfeld von Psychotherapie und Pädagogik
 Taschenbuch
25,00 €*
Mit seinem Avatar durch das Mittelalter, Städte der Zukunft, undurchdringlichen Dschungel oder luxuriöse Einkaufszentren streifen - das Internet macht es möglich.
Besonders Jugendliche und junge Erwachsene, zunehmend aber auch Kinder laufen Gefahr, dem Sog virtueller Welten zu verfallen. Zwar gehen erste vorläufige Schätzungen nur von einer Häufigkeit von 4 bis 16 % Computerspielsüchtigen aus, aber der übermäßige Gebrauch ist oft schwer von Missbrauch und Sucht abzugrenzen. »Computerspielsucht« ist bisher nicht als Krankheit anerkannt, so dass psychotherapeutische Interventionen im Rahmen professioneller Hilfe schwierig sind.Was macht die Faszination am Computerspielen aus? Woran machen sich Suchtgefahren fest? Ab wann muss man von pathologischem Computerspielen sprechen? Welche therapeutischen Interventionen helfen beim pathologischen Computerspielen? Mit diesen und anderen Fragen beschäftigt sich dieser Band.
Autor: Jürgen Hardt
ISBN-13 :: 9783525402054
ISBN: 3525402058
Erscheinungsjahr: 01.05.2009
Verlag: Vandenhoeck + Ruprecht Gm
Gewicht: 188g
Seiten: 152
Sprache: Deutsch
Sonstiges: Taschenbuch, 205x127x15 mm, mit 11 Abbildungen und 8 Tabellen

Mehr zum Thema