Die Schicht E3 der Sesselfelsgrotte und die Funde aus dem Abri I am Schulerloch

Späte Micoquien-Inventare und ihre Stellung zum Moustérien (Forschungsprojekt "Das Paläolithikum und Mesolithikum des Unteren Altmühltals II" Teil IV)
 Buch
Sofort lieferbar | Lieferzeit:3-5 Tage I
ISBN-13:
9783515092746
Einband:
Buch
Erscheinungsdatum:
25.05.2009
Seiten:
307
Autor:
Utz Böhner
Gewicht:
1182 g
Format:
282x215x27 mm
Serie:
4, Sesselfelsgrotte
Sprache:
Deutsch
Beschreibung:

Rezension". eine hochwertige Arbeit, die der Bedeutung der Fundstellen gerecht wird." "Mit dem Buch von Utz Böhner liegt eine ausführliche, geradezu erschöpfende Bearbeitung des lithischen Materials bedeutender Fundkomplexe aus der Zeit der späten Neandertaler vor. In klarer Gliederung und nachvollziehbarer Weise werden die Funde aus Schicht E3 der Sesselfelsgrotte sowie die Funde des benachbarten Abri I am Schulerloch umsichtig und umfassend analysiert und interpretiert. Der Autor meistert die Aufgabe, durch verschiedene Faktoren bedingte komplexe Ausgangsbedingungen zu bewältigen und für beide Fundstellen klare und plausible Modelle zu den Schichtenfolgen zu erarbeiten."
Die Sesselfelsgrotte, über dem Markt Neuessing in dem an altbekannten und berühmten paläolithischen Abri- und Höhlenstationen so reichen Unteren Altmühltal gelegen, gehört zu den bedeutendsten Fundstellen in Mitteleuropa. 1964-1977 und 1981 gegraben, lieferte die nahezu 7 Meter mächtige Schichtenfolge etwa 25 mittel- und jungpaläolithische Kulturhorizonte. Moustérien- (Untere Schichten sowie E3) und Micoquien-Straten (G-Schichten-Komplex) enthalten ein einmalig gegliedertes Mittelpaläolithikum. Darüber folgt nach einer Diskordanz eine mehrschichtige Sequenz spätpleistozäner Begehungen. Die Grabungsergebnisse wurden bereits in 4 Bänden ab 1995 vorgelegt. Der jetzt erscheinende Band über die Schicht E3 und über die zeitgleichen Kulturreste des erst 1992-1994 gegrabenen nahe gelegenen Abri I am Schulerloch zeigt mit Hilfe moderner Auswertungsverfahren, die neue Maßstäbe setzen, die besondere Problematik der Spätzeit des Neandertalers auf.