Autor: Ekkehard Mai
ISBN-13: 9783412505806
Einband: Buch
Seiten: 216
Gewicht: 1064 g
Format: 290x233x23 mm
Sprache: Deutsch

Anselm Feuerbach (1829-1880)

Ein Jahrhundertleben
 Buch
35,00 €*
Anselm Feuerbach gilt als eine der singulären Gestalten der deutschen Malerei im 19. Jahrhundert. Die zahlreichen Stationen seines unruhigen Lebens reichen u. a. von Paris über Venedig und Rom bis nach Wien. Neben Arnold Böcklin und Hans von Marées ist er der Dritte im Bunde der großen Deutschen in Rom und Italien Mitte und Ende des 19. Jahrhunderts, die selbstbezogen und aus Zeitkritik neue Konzepte in der Kunst verwirklichen. Mehr als die anderen reflektiert Feuerbach dies nicht nur in geradezu literarischen Briefen und Bekenntnissen, es bestimmt auch die Themen und Gestaltungsweisen seiner Bilder. Mit seinen Iphigenien, Medeen und Gastmählern einst vorschnell dem Klassizismus zugeschlagen, geht es darin letztlich um weit mehr - um Kunst, Künstler, Klassik und Moderne. Anders als bislang üblich wird daher neben der Biographie die Struktur seines Werks über Feuerbachs Selbstbild Aufschluss geben. War Feuerbach ein Traditionalist aus progressiven Gründen? Ekkehard Mai zeichnet das Bild eines Künstlers, der in seinem Ringen und Misslingen für die Künstlerproblematik eines ganzen Jahrhunderts steht.
Autor: Ekkehard Mai
Ekkehard Mai ist Kunsthistoriker, Honorarprofessor an der Universität zu Köln und war Kurator am Wallraf-Richartz-Museum -- Fondation Corboud Köln.
Autor: Ekkehard Mai
ISBN-13 :: 9783412505806
ISBN: 3412505803
Erscheinungsjahr: 01.12.2016
Verlag: Böhlau-Verlag GmbH
Gewicht: 1064g
Seiten: 216
Sprache: Deutsch
Sonstiges: Buch, 290x233x23 mm, Ca. 70 s/w- und ca. 50 farbige Abbildungen, 70 schwarz-weiße und 50 farbige Abbildungen