Autor: Regula Schmidlin
ISBN-13: 9783110437942
Einband: Buch
Seiten: 300
Gewicht: 568 g
Format: 236x162x25 mm
Sprache: Deutsch

Sprachgebrauch und Sprachbewusstsein

Implikationen für die Sprachtheorie
 Buch
89,95 €*
Wenn jeder Äußerung die Wahl einer Sprache, einer Varietät oder einer bestimmten Ausdrucksweise zu Grunde liegt, kann man aus dem Sprachgebrauch Schlüsse auf das Sprachbewusstsein ziehen - dies sowohl im Hinblick auf die Vorstellungen zur Normativität als auch im Hinblick auf die Frage der Sprecheridentität. Der Zusammenhang zwischen Sprachbewusstsein und Sprachgebrauch manifestiert sich bei der Etablierung von Normen, wie etwa in der Lexikographie, und in den bewussten oder unbewussten Entscheidungen eines Individuums in der Wahl einer Sprachform als Zeichen der Zugehörigkeit zu einer oder mehreren Sprachgemeinschaft(en). In diesem Sammelband stellen wir korpuslinguistische, dialektometrische, lexikographische, textanalytische und sprachbiographische Arbeiten vor, die jene Mechanismen der Emergenz von Mustern und Strukturen aufzeigen, die für gesprochene und geschriebene Standardsprache, Varietäten und mehrsprachige Situationen kennzeichnend sind.
Editiert von: Regula Schmidlin, Heike Behrens, Hans Bickel
Regula Schmidlin, Fribourg University, Switzerland;Heike Behrens and Hans Bickel, Basel University, Switzerland.
Autor: Regula Schmidlin
ISBN-13 :: 9783110437942
ISBN: 3110437945
Erscheinungsjahr: 20.07.2015
Verlag: Gruyter, de Oldenbourg
Gewicht: 568g
Seiten: 300
Sprache: Deutsch
Sonstiges: Buch, 236x162x25 mm, 5 Schwarz-Weiß- und 9 farbige Abbildungen