Autor: Quelle
ISBN-13: 9781159017484
Einband: Paperback
Seiten: 95
Gewicht: 202 g
Format: 247x189x12 mm
Sprache: Deutsch

Geschichte (Kanton Aargau)

Augusta Raurica, Geschichte des Kantons Aargau, Argovia, Stadt und Republik Bern, Schlacht bei Rheinfelden, Limmatlinie, Frohburg, Festung Aarburg, Vindonissa, Zweite Schlacht von Villmergen, Erste Schlacht von Villmergen
 Paperback
23,95 €*
3
Quelle: Wikipedia. Seiten: 95. Kapitel: Augusta Raurica, Geschichte des Kantons Aargau, Argovia, Stadt und Republik Bern, Schlacht bei Rheinfelden, Limmatlinie, Frohburg, Festung Aarburg, Vindonissa, Zweite Schlacht von Villmergen, Erste Schlacht von Villmergen, Swissair-Flug 306, Schweizer Bauernkrieg, Aargauer Klosterstreit, Staatsarchiv Aargau, Habsburg-Laufenburg, Erster Villmergerkrieg, Fahne und Wappen des Kantons Aargau, Aquae Helveticae, Lenzburg, Swissair-Flug 330, Diorit, Paritätische Kirche, Grafschaft Baden, Freiämtersturm, Silberschatz von Kaiseraugst, St. Margaretha, Vicus Lindfeld, Badener Disputation, Legionärspfad Vindonissa, Meister von Königsfelden, Amt Meienberg, Berner Aargau, Fall Gross, Museum Aargau, Gloor, Schlacht bei Dättwil, Sisgau, Gefecht bei Hägglingen, Polenstrasse, Hallwyl, Badener Artikel, Tegerfelden, Badener Vertrag 1585, Johann Ludwig von Erlach, Rappenkrieg, Kelleramt, Siebnerkonkordat, Gefecht von Geltwil, Gugler, Schweizerischer Gemeinnütziger Frauenverein, Kanton Baden, SuperAargau, Buchsgau, Kanton Fricktal, Schlacht bei Fischbach, Ringier Bildarchiv, Acta Murensia, Villmergerkriege, Mülinen, Helvetische Gesellschaft, Samuel Hämmerli, Eigenamt, Friede von Baden, Michaeliskarte, Das Posthörnchen, Chadaloh II., Eidgenössische Chronik, Amt Schenkenberg, May, Badener Tagblatt, Aargauer Tagblatt, Frickgau, Augstgau, Effinger, Siggenamt, Von Reinach. Auszug: Die Geschichte des Kantons Aargau handelt vom 1803 gegründeten Kanton Aargau in der Schweiz und seinen verschiedenen Vorgängerterritorien. Die Besiedlung des Gebiets lässt sich bis zu 150'000 Jahre nachweisen, die ersten historisch fassbaren Bewohner waren die Helvetier. Etwas mehr als 400 Jahre, bis zu Beginn des 4. Jahrhunderts, herrschten die Römer, wobei vor allem die Stadt Augusta Raurica und das Legionslager Vindonissa von grosser Bedeutung waren. Die verbleibende gallorömische Bevölkerung wurde durch einwandernde Alemannen allmählich assimiliert. In der zweiten Hälfte des 8. Jahrhunderts entstand die Gebietsbezeichnung Aargau, als Gau im Fränkischen Reich. Teile des heutigen Kantonsgebiets gehörten zum Frickgau, zum Sisgau und zum Zürichgau. Im Mittelalter übten verschiedene Adelsgeschlechter die Herrschaft über Gebiete im Aargau aus. Dazu gehörten die Lenzburger, die Kyburger und die Zähringer. Die grösste Bedeutung erlangten die Habsburger, die durch Erbfolge zu einer der mächtigsten Herrscherdynastien im Heiligen Römischen Reich aufstiegen. Ihre Machtbasis verlagerte sich gegen Ende des 13. Jahrhunderts nach Österreich. Ihr Stammland Aargau ging jedoch 1415 verloren, als es von den Eidgenossen erobert wurde. Die Eidgenossen teilten das Territorium unter sich auf. Der grösste Teil im Westen, der Berner Aargau, war Untertanengebiet der Stadt Bern, kleinere Gebiete gelangten an die Städte Luzern und Zürich. Zwei Gebiete wurden zu Gemeinen Herrschaften, die unter gemeinsamer Verwaltung der an der Eroberung beteiligten Orte standen: die Grafschaft Baden und die Freien Ämter. Nur das Fricktal blieb österreichischer Besitz. Aufgrund der Herrschaftsstrukturen entwickelten sich die einzelnen Gebiete nun unterschiedlich. Eine weitere Trennung ergab sich durch die Reformation, die sich im Berner Aargau und in Teilen der Grafschaft Baden durchsetzen konnte. Als Folge des Franzoseneinfalls und der Gründung der Helvetischen Republik entstanden 1798 der Kanton Aargau (de
Autor: Quelle
ISBN-13 :: 9781159017484
ISBN: 1159017484
Erscheinungsjahr: 18.11.2011
Verlag: Books LLC, Reference Series
Gewicht: 202g
Seiten: 95
Sprache: Deutsch
Sonstiges: Taschenbuch, 247x189x12 mm