Autor: Quelle
ISBN-13: 9781158951826
Einband: Paperback
Seiten: 84
Gewicht: 181 g
Format: 246x195x10 mm
Sprache: Deutsch

Eingabegerät

Maus, Grafiktablett, Scanner, Joystick, Webcam, Fernschreiber, Touchscreen, Barcodelesegerät, IBM Model M, Digitaler Wahlstift, Wii-Fernbedienung, Competition Pro, Lochkartentechnik, Unterschriftenpad, Dia-Scan, Logitech G15, Touchpad
 Paperback
22,03 €*
3
Quelle: Wikipedia. Seiten: 81. Kapitel: Maus, Grafiktablett, Scanner, Joystick, Webcam, Fernschreiber, Touchscreen, Barcodelesegerät, IBM Model M, Digitaler Wahlstift, Wii-Fernbedienung, Competition Pro, Lochkartentechnik, Unterschriftenpad, Dia-Scan, Logitech G15, Touchpad, Morsetaste, Lightgun, Kinect, Jog Dial, Gamecontroller, Nikon Coolscan 5000 ED, DualShock, Gamepad, Lochkartenlocher, Tanzmatte, EyeToy, 3D-Maus, Trackball, Optische Maus, Trommelscanner, Dokumentenscanner, Tastaturmaus, Digitales Papier, Lichtgriffel, Datenhandschuh, Headtracker, Zeigegerät, Commodore-Maus, Trackpoint, Lasermaus, Homecockpit, Flachbettscanner, Taso, Durchzugleser, Logitech G25 Racing Wheel, Paddle, Neural Impulse Actuator, DK Bongos, SmartPad, Durchlichtaufsatz, Human Interface Device, Remote Buddy, Digitalstift, Junker Morsetaste M.T., Eingabestift, Softkey, PointScreen, Shuttle Dial, Mouse Bungee, Handscanner, Rundblickschalter, Mehrfachsensor, Akustischer Tracker, Spaceball, PC Dash, InkLink, Durchlichtscanner, Cyberpuck. Auszug: Die Maus ist eines der wichtigsten Eingabegeräte (Befehlsgeber) bei modernen Computern. Die Entwicklung grafischer Benutzeroberflächen hat die Computermaus zu einem heute praktisch an jedem PC verfügbaren Standardeingabegerät gemacht. Die Bewegung der Maus (normalerweise mit der Hand) auf dem Tisch oder einer speziellen Unterlage, dem Mauspad, wird über einen Sensor in der Maus aufgenommen, digitalisiert und über eine Schnittstelle an den angeschlossenen Computer übertragen. Über Funktionen des Betriebssystems wird diese zweidimensionale Bewegungsinformation in eine gleichartige Bewegung des Mauszeigers auf dem Bildschirm umgesetzt. Durch Betätigung der Tasten oder zusätzlicher Elemente der Maus kann der Nutzer verschiedene Aktionen in dem Betriebssystem oder Anwendungsprogramm durchführen. Die Einführung der Computermaus kann als ein entscheidender Durchbruch in der Verbesserung der Benutzerfreundlichkeit von Computern angesehen werden. Im Jahre 2005 wurden schätzungsweise mehr als eine Milliarde "Mäuse" weltweit verkauft. Seit Anfang der 90er Jahre bildet die Maus somit für fast alle Computertätigkeiten zusammen mit dem Monitor und der Tastatur eine der wichtigsten Mensch-Maschine-Schnittstellen. Die Bezeichnung "Maus" entstand durch die Ähnlichkeit des Geräts mit einer echten Maus. Die Urform der industriell hergestellten Maus (Apple) Erste Microsoft-Maus (1983)1963/1964 arbeitete ein Team um Douglas C. Engelbart und William English am Stanford Research Institute (SRI) an verschiedenen experimentellen Zeigergeräten. Dabei wurde auch die erste Computermaus entwickelt. Im Dezember 1968 wurde sie auf der Herbsttagung der American Federation of Information Processing Societies (AFIPS) der Öffentlichkeit präsentiert. Sie fand wenig Beachtung, da es noch keine grafischen Benutzeroberflächen gab und Menschen, die mit Computern zu tun hatten, hauptsächlich an Texteingabe interessiert und daran gewöhnt waren. Für das auf zwei rechtwinklig zueinander stehenden Rädern basie
Autor: Quelle
ISBN-13 :: 9781158951826
ISBN: 1158951825
Erscheinungsjahr: 23.08.2011
Verlag: Books LLC, Reference Series
Gewicht: 181g
Seiten: 84
Sprache: Deutsch
Sonstiges: Taschenbuch, 246x195x10 mm